Die niederösterreichischen Berufsfotografen

180 Jahre Fotografie – Innovation aus Österreich

Zeit-Abschnitt für Zeit-Abschnitt fein säuberlich dokumentiert

Vor 180 Jahren wurden die ersten Techniken und chemischen Verfahren entwickelt, die es ermöglichten, Bilder festzuhalten. Sehr bald darauf waren Österreicher an der Weiterentwicklung der Fotografie maßgeblich beteiligt. Ob erstes Porträt-Objekt, die erste Ganzmetall-Kamera, die Verbesserung der Lichtempfindlichkeit, die erste Panoramakamera, das erste Lehrbuch über Fotografie uvm.
Es war auch ein Wiener, der das erste gewerbliche Foto-Atelier eröffnet hat. Der erste Berufsfotograf!

Gehört es heute zum Alltag mit dem Handy beliebig viele Fotos in kürzester Zeit zu knipsen – und mit Filtern zu verschönern – ist es doch eine Technologie, die auf gesammelten Arbeiten vieler Generationen von Tüftlern und Privatgelehrten beruht.

Trotz der 180-jährigen Geschichte des technischen Fortschritts, der Digitalisierung, der unendlichen Speicherkapazitäten uvm. sind viele Grundparameter, die ein perfektes Foto ausmachen, gleich geblieben. Das richtige Motiv, das Setzen von Licht und der richtige Moment den Auslöser zu drücken, zeichnen einen Fotografen (übersetzt Licht-Zeichner) aus.

In diesen Tagen geht die erfolgreiche Ausstellung „180 Jahre Fotografie“ – auf der Schallaburg – zu Ende. Hier hat die Landesinnung der Niederösterreichischen Berufsfotografen mit sehr viel Liebe zum Detail sämtliche Abschnitte der Fotografie dokumentiert: Von der Historie bis zur modernen 3D-Fotografie. „Wir wollten mit dieser Ausstellung nicht nur auf die Tradition der Fotografie hinweisen, sondern auch den Berufsstand des modernen Fotografen sprichwörtlich ins rechte Licht rücken. Wer einen Niederösterreichischen Berufsfotografen engagiert, hat die Sicherheit Momente professionell festzuhalten. Vom Familienportrait bis zur Industriefotografie, vom Foto für die Homepage bis zur Reportage“, fasst der Landesinnungsmeister der NÖ Berufsfotografen, Christian Schörg, die Intention der Ausstellung zusammen.

Fotograf um 1870
Fotos zum Anfassen ermöglicht durch modernste 3D-Fotografie

Unsere Website verwendet so genannte Cookies. Wir nutzen Cookies dazu, unser Angebot nutzerfreundlich zu gestalten. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie Informationen hierzu und wie Sie Änderungen an Ihren Cookie-Einstellungen vornehmen können. Wenn Sie weiter auf der Website surfen, erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. DatenschutzerklärungAkzeptieren